Startseite
 
 
 
 
 IWF der TU Berlin
 Fraunhofer IST
 


CVD-diamantbeschichtete Werkzeuge

Bei der Herstellung von CVD-Diamant-Dünnschicht-Werkzeugen werden die Substrate direkt mit einer wenige Mikrometer dünnen Diamantschicht versehen. Es können so Diamant-Werkzeuge mit komplexen Geometrien zum Drehen, Fräsen und Bohren hergestellt werden.

Querschliff

Bild: Bruchfläche einer CVD-diamantbeschichteten Hartmetallwendeschneidplatte (Dünnschicht-Werkzeug)

Mit diesen Werkzeugen lassen sich stark abrasiv wirkende Werkstoffe zerspanen. Dazu zählen die Elektrodenwerkstoffe Hartkohle, Graphit und Kupfer, die modernen Leichtbau-Werkstoffe, wie zum Beispiel Aluminium-Silicium-Legierungen, Metall-Matrix- Komposite, faserverstärkte Kunststoffe oder auch Holzwerkstoffe.


Mit den CVD-Diamant-Dünnschichten lassen sich völlig neue Diamant-Werkzeuge herstellen, die mit Diamant-Schneideinsätzen nicht realisierbar sind:

  • komplexe Werkzeuggeometrien, z. B. Spiralbohrer, Spanleitstufen,
  • sehr große Diamant-Werkzeuge bis zu mehreren Hundert Millimetern sowie
  • sehr kleine Mikrowerkzeuge mit Durchmessern von einigen Zehntel Millimetern.
 
  © 2007, 2008 Fraunhofer IPK